Start > lets netz 2003 > lets netz 2003

lets netz 2003


Die Netzaktivistinnen beim Treffen mit der Schirmherrin, Bürgermeisterin Dr. Gertraud Burkert. (v.l.): Susanne Barck (Journalistin), Angelika Watzlawik (Münchner Arbeitskreis der Gleichstellungsbeauftragten), Michaela Ausfelder (Gleichstellungsstelle), Dr. Gertraud Burkert, Inge Höhne (Gleichstellungsstelle), Christine Wittig (Link-M), Elisabeth Seidel (Kompetenz für Frauen e.V.)

Anlässlich des Internationalen Frauentages am 8. März 2003 initierte die Gleichstellungsstelle für Frauen der Landeshauptstadt München und der Münchner Verein Kompetenz für Frauen e.V. eine große Kampagne: "lets netz - Wir kicken Männergewalt aus dem Internet", die ein Zeichen setzen soll für ein Internet frei von sexistischer Gewalt gegen Frauen, Mädchen und Buben. Viele Menschen knüpften dabei gemeinsam ein Netz: virtuell und ganz real. Ab dem 1. März 2003 waren alle eingeladen mitzumachen: Bürgerinnen und Bürger, Junge und Alte, Organisationen und Firmen, Prominente und weniger Bekannte, Sportvereine, Kegelclubs, Schulklassen.

In dieser Rubrik finden Sie alle Informationen rund um die Aktion fan2003, von den Anfänge bis hin zu den Forderungen, die jetzt weitergetragen werden sollen.

Die Dokumentation "lets netz - Rückblick auf eine virtuelle Kampagne zum Internationalen Frauentag" der Münchner Gleichstellungsstelle finden Sie hier als pdf-Datei